Wir bedanken uns bei den Schirmherren

Erwin Sellering – Ministerpräsident des Landes

Sehr geehrte Damen und Herren,

viele von Ihnen kommen zum 6. MVpreneuer Day, weil sie eine gute Geschäftsidee haben, aber noch Informationen brauchen, wie man für seine Ideen Aufmerksamkeit erreicht, wo man die richtigen Partnerinnen und Partner findet, Förderung beantragen kann oder wie ein Geschäftsplan aussehen muss. Andere wiederum kommen, weil sie neugierig auf interessante und kreative Ideen sind, die sie unterstützen und voranbringen wollen. Ein Win-Win-Situation, die – gut genutzt – für alle Seiten Erfolg verspricht. Denn es kommt ja nicht nur auf die Gründung eines Unternehmens an, sondern darauf, dass es mit seinen Produkten im Wettbewerb bestehen kann und gute Arbeitsplätze sichert.

Unser Bundesland hat sich in den letzten Jahren wirtschaftlich gut entwickelt, sowohl in traditionellen Branchen wie dem Tourismus als auch auf neuen Gebieten wie der Gesundheitswirtschaft in all ihren Facetten. Wir sind an der Spitze bei Kinderbetreuung und Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die Zahl der Arbeitslosen ist die niedrigste seit der Deutschen Einheit. Dazu haben Traditionsunternehmen genauso beigetragen wie neu gegründete. Deshalb ist es auch weiterhin wichtig, dass Wissenschaft und Wirtschaft eng miteinander verzahnt bleiben und Existenzgründerinnen und Existenzgründer auf ihrem Weg begleitet werden.

Dazu leistet der MVpreneur Day einen wichtigen Beitrag. Er ist eine ausgezeichnete  Plattform, um sich kennenzulernen, sich auszutauschen, sich beraten zu lassen, gemeinsam gute Lösungen zu entwickeln. Nutzen Sie die Angebote, suchen Sie Kontakte. Gern habe ich die Schirmherrschaft übernommen und danke allen, die diesen Tag vorbereitet und gestaltet haben.

Erwin Sellering
Ministerpräsident des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Prof. Dr. Wolfgang Schareck – Rektor der Universität Rostock

Universitäten sind die Zentren der Wissenschaften, bilden sie doch den wissenschaftlichen Nachwuchs aus und qualifizieren sie ihn. Junge Menschen mit hoffnungsfrohen und kreativen Ideen finden an Universitäten stimulierende Freiräume und Förderer vor, die ihre Gründungspotenziale entdecken und protegieren. Es sind junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die das noch Unentdeckte finden und erforschen. Sie wollen damit genau das nutzbar machen, was zukünftig gebraucht werden wird, Neues ermöglicht, erleichtert und weiterentwickelt. Damit aus Ideen mehr erwachsen kann, bedarf es Neugier, Fleiß und Mut, so wie es der Präsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft, Professor Peter Strohschneider treffend auf den Punkt gebracht hat: „Man musste Indien suchen, um Amerika zu entdecken.“

In dieser Neugierde, diesem Fleiß und dem Mut, das Neue zu einer wirtschaftlichen Basis zu machen, unterstützt der MVpreneur Day. Erfahrung, Anregung und konkrete Unterstützung, sei sie auch mitunter nur mental, machen dieses Ereignis zu einem einzigartigen in diesem Land. Es fungiert einerseits als Impulsgeber für die Wirtschaft und bietet andererseits der Wirtschaft die Möglichkeit, Erfahrungen an junge Ideenträger weiterzugeben.

Lassen Sie sich den MVpreneur Day nicht entgehen. Hier haben Sie die unvergleichliche Chance auf einen lebhaften Erfahrungsaustausch rund um die unternehmerische Selbständigkeit. Sie können davon nur profitieren. Ich heiße Sie herzlich willkommen!

Prof. Dr. Wolfgang Schareck
Rektor der Universität Rostock

Karsten Pannwitt, Vorstandsmitglied der OstseeSparkasse Rostock

Einmal Pilot sein. Im Flugsimulator Evershagen kann das jedermann. Sein Handwerk perfektionieren, Verbraucher begeistern. Tasty Donuts in der Breiten Straße ist ein Beispiel dafür. Ein anderes die Creperie Cado’s in der östlichen Altstadt. Immer wieder gibt es spannende neue Unternehmen in der Region. Und das, weil es Menschen gibt, die Ideen haben, die sich trauen, die irgendwie einfach anfangen wollen. Nicht zuletzt gibt es erfolgreiche Existenzgründungen aber auch, weil es uns gibt: Schließlich unterstützt die OstseeSparkasse Rostock sowohl ganz konkrete Existenzgründungen als auch vorbereitende Gründerinitiativen in der Region aktiv.

Mit der Universität Rostock stehen wir schon lange in engem Kontakt. Nicht von ungefähr also sind wir auch in diesem Jahr Partner beim MV preneur Day. Wir begrüßen diese Initiative zur Förderung von Existenzgründungen aus der Universität. Denn wir finden, dass wir als bewährte Partner von Unternehmen in der Region heute auch hierher gehören. Sehr gern möchten wir Sie motivieren, Ihre Ideen umzusetzen. Wir möchten Ihnen Mut machen und Ihnen unsere Unterstützung auf dem Weg in eine erfolgreiche Selbstständigkeit anbieten.

Wichtiges Thema für uns ist aber auch die Sicherung bestehender Firmen. In Deutschland suchen jährlich rund 27.000 Unternehmen einen Nachfolger. Sie müssen also nicht zwangsläufig etwas Neues erfinden – vielleicht gibt es Ihre künftige Firma schon längst um die Ecke.

Sprechen Sie uns an. Wir freuen uns auf Sie.

Karsten Pannwitt